Prof. Jürg Steiner Universalthema

Prof. Jürg Steiner

Curriculum Vitae

Seit 09/2004
Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Zollverein School of Management and Design, Essen

Seit 2000
Professor für Ausstellungs- und Messe-Design, Bergische Universität Wuppertal

Seit 1990
Architekt, Ausstellungs-, Produkt- und Lichtgestalter
Museum am Ostwall, Dortmund; Gasometer Oberhausen; Museum für Ost-asiatische Kunst, Köln; Kraftwerk Vockerode; Kokerei Zollverein, Essen; Burg Altena; Deutsches Historisches Museum, Berlin; Brauerei-Museum, Dortmund; Luisenhütte, Balve

1986-1990
Innenarchitekt, Ausstellungs-, Produkt- und Lichtgestalter
Villa Grisebach, Käthe-Kollwitz-Museum, Literaturhaus Berlin (alle in der Fasanstrasse, Berlin), Zucker-Museum, Berlin

1980-1986
Frei schaffender Ausstellungs- und Lichtgestalter
Historische Ausstellungen, Kunst- und Verkaufsausstellungen unter anderem in der Orangerie Charlottenburg, im Martin-Gropius-Bau, an den Staatlichen Museen (alle Berlin), in Europa und Übersee

1969-1979
Theatertechniker
In München und Genf, seit 1972 in Berlin, dort Werkstättenleiter und Technischer Leiter an der Schaubühne am Halleschen Ufer und am Renaissance-Theater

1998
Patent für Vitrinenklimatisierungssystem (museumtechnik.com)

1996
Aufnahme in den Bund Deutscher Architekten (BDA)

1992
Aufnahme in die Architektenkammer Berlin

1989
Patent für ein modulares Bausystem (system180.com)

1981
Beleuchtungsmeisterprüfung in Berlin

1977
Theatermeisterprüfung in Darmstadt